Das altkroatische Schiff 'Condura Croatica'



Nins Geschichte ist eine Geshichte über Wohlstand, der auf Salz, einer langen Seetradition und leicht erkennbaren Schiffen Condura Croatica beruht.

Diese Schiffe wurden am Hafeneingang 1966 gefunden. Sie wurden 1974 nach Zadar gebracht und danach began ihre Desalinierung, Konservierung und Restaurierung derselben. Diese Schiffe wurden ende des 11. und anfangs des 12. Jahrhunderts verwendet. Man vermutet, dass Kaiser Konstantin Porfirogenet diese Schiffe im 10. Jahrhundert erwähnte, als er über die altkroatische Kriegsflotte sprach. Das ist auch der Grund weshalb sie Condura Croatica genannt werden.

Interessanterweise sind sie die kleinsten aber auch die gefährlichsten Schiffe der Weltgeschichte. Aufgrund der Beschreibungen des byzantinischen Kaiser Porfirogenet weiß man, dass Kroaten etwa 80 solche Schiffe hatten. Sie waren 7-8m lang, sehr schmal und in klassischer Art und Weise gebaut, mit Rippen und Platten durch hölzerne und eiserne Nägel verbunden. Man verwendete sie als schnelle Ruderschiffe.

Diese Schiffe wurden wahrscheinlich in der Zeit der kroatischen Volksherrscher Krešimir IV. und Zvonimir gebaut und verwendet. Historische Schriften zeigen, dass es während des Königs Krešimir IV. in Kroatien 20 000 Ruderer der Condura Schiffe gab. Andere Quellen zeigen, dass der König Krešimir nur in Nin 15 000 Ruderer hatte.

Die gefundene Condura Croatica befindet sich in einem besonderen Pavillon in Nins Antiquitätenmuseum. Eine Kopie wurde im Meer in der Nähe der Unteren Stadtbrücke ausgestellt. Das ist aber nicht alles, denn in demselben Museum kann man eine Kopie des Schiffes Serilie Liburnice aus dem 1. Jahrhundert sehen. Das ist das gleiche Schiff, das man im antiken Hafen in heutigen Zaton gefunden hat.

Wenn man sich ein Bild über diese historische Schiffe vorstellen möchte, dann muss man nicht unbedingt ins Museum gehen. Für den Anfang ist es genug, den Blick weit auf das offene Meer zu richten und schon sieht man hunderte von hölzernen Schiffen, die Meisterstücke des traditionellen Schiffbaus. Diese nennt man Nins kleine Ruderboote. Sie zu sehen und in ihnen zu fahren ist eine wahre Begegnung mit der Tradition und ein unbeschreiblicher Genuß ebenfalls. Die Geschichte und die Gegenwart werden für Sie eine Einheit...
TZ Nin

Wissenswertes

TZ Nin

Botanischer Garten an der Kraljičina plaža (Königin-Strand)

Wussten Sie, dass sich in Nin der längste Sandstrand Kroatiens – der Königinstrand (3 km) befindet? Biologen zufolge hat die Natur hier neben dem bekanntesten und schönsten Strand von Nin einen natürlichen botanischen Garten mit nicht weniger als vier NATURA 2000 – Schutzgebieten geschaffen.

Erfahren Sie mehr...

TZ Nin

Kontakte

Tourist Board Nin
Trg braće Radića 3
23232 Nin

tel: +385 23 265 247
tel: +385 23 264 280
fax: +385 23 265 247

e-mail: info@nin.hr
Newsletter





Finden Sie uns auf der Web

 

© 2012-2017 TZ Nin

Web design & development by Fer Projekt